Sie befinden sich hier

Inhalt

Die Jahre 1989 - 1992

Indienststellung des Vereinsheim "Windrose"

1989 haben die Aktivitäten der MK Frechen dazu beigetragen, im Bereich der Stadt Frechen den guten Ruf der MK zu verbessern und zu festigen. In einer außerordentlichen Hauptversammlung am 09. Oktober 1989 wurde mit 27 Ja Stimmen und einer Enthaltung die Eintragung in das Vereinsregister (e.V.) beschlossen.

Kamerad Walter Bongartz wurde mit der "Silbernen Verdienstnadel des DMB" ausgezeichnet

Das herausragende Ereignis, des Jahres 1992 war zweifellos die Einweihung unseres Kameradschaftsheimes. In kürzester Zeit, wurde mit großem Schwung und Elan gearbeitet. Etliche Kameraden arbeiteten praktisch und ein Teil der Mitglieder bezahlte die laut Versammlungsbeschluß zu entrichtenden DM 100,00.

Am 28.Mai wurde in Verbindung mit einer Vatertagsfete die Einweihung gefeiert Pfarrer Lubumirsky erteilt den christlichen Segen Vizebürgermeister Giesen begrüßt die Gäste. Die neuen Nachbarn-Bewohner der Fürstenbergstraße werden zu einer Einweihungsfeier eingeladen.

Das neue Heim bekommt den Namen "Windrose", ein Sponsor für ein entsprechendes Schild über der Eingangstüre findet sich auch. Die Familie Jürgen Bartsch.

In der Zeit vom 07. bis 10. Mai findet die diesjährige Jahresfahrt ihr Ziel ist Mecklenburg Vorpommern. Die erste Fahrt in die neuen Bundesländer.

Kamerad Toni Wahl wird mit der "Treuenadel in Gold", und Kamerad Anton Diel mit der "Treuenadel in Silber" ausgezeichnet.

Am 13.10.1992 tritt unser Kamerad Peter Klaus (*30.4.27) seine letzte Reise an.

In mehreren Vorstandssitzungen wurde die aus dem Jahr 1961 stammende Satzung überarbeitet, den heutigen Bedingungen angepaßt und so formuliert, daß in ihr die Aufgaben der Kameradschaft klar dargelegt sind. Am 12.09.1988 beschloß die Mitgliederversammlung einstimmig diese Satzungsänderung. Sie trat am 01.01.1989 in Kraft. Außerdem wurde beschlossen, die Monatsversammlung von montags auf freitags zu verlegen. 

Kontextspalte