Sie befinden sich hier

Inhalt

Das Jahr 1998

Dr. Horst Werner übernahm nach dem Tode von Walter Bongarz kommissarisch den 1. Vorsitz.

In der nächsten Jahreshauptversammlung wurde Eugen Kolberg zum 1. Vorsitzendengewählt und Horst Schulz der 2. Vorsitzende.

Die Seeschwalbe unsere Vereinszeitung wurde das 1. Mal aufgelegt. Die Verantwortlichen sind Gebhard Diesch, Peter Selbst und Eugen Kolberg.

Unser Mitglied Gerd Schneider verstarb im Januar. Im Juni verlies uns für immer unser treuer Kamerad Fritz Jäger und im August Wolfgang Nielsen.

Unser 70 - jähriges Jubiläum wurde gebührend gefeiert. Zum Auftakt am 23.10. wurde eine hl.Messe gefeiert und anschließend fand im Kreis der Kameraden ein Umtrunk statt, ein Tag später, am 24.10. das Bordfest.

Karl Seifert wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Das Jahr 1999

das Jahr begann mit einer Fahrt nach Cuxhaven zu Jochen Schrade 70. Geburtstag. Die M.K. nahm J.S. als Ehrenmitglied auf, für jahrelange Freundschaft.

Paula Erbig gab den Thekendienst im M.K. Heim auf und Gisela Kolberg übernahm diese Arbeit.

Im Februar trat Ottokar Erbig seine letzte Reise an, ihm folgte kurz darauf Marianne Winter . Im Oktober 1999 starb unser Ehrenmitglied Kurt Bornhoff ehem. Bürgermeister der Stadt Frechen.

Das 1. Reibekuchenessen wurde aus der Taufe gehoben, v. Waltraud Klein.

Hans Willi Meier ein langjähriges Mitglied wurde zum Bürgermeister der Stadt Frechen gewählt und löste dabei unser Ehrenmitglied Jürgen Schaufuß ab.

Zum eigenen Nutzen erhielten wir den 2. Raum des Schulpavillons.

Die Weihnachtsfeier wurde umgestaltet und begann mit einer hl. Messe. Das gemütliche Beisammensein fand in der neuen Schulaula statt.

Kontextspalte