Sie befinden sich hier

Inhalt

Das Jahr 2014

13.01.2014
Der Chor hält seine Jahreshauptversammlung ab. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden der MK, Eugen Kolberg, übernimmt der Chorleiter Volker Müller den weiteren Ablauf der Versammlung. Nach den Ausführungen über den geschäftlichen Teil, lässt er nochmals die Aktivitäten und Auftritte des Chores für das Jahr 2013 Revue passieren. Es waren 27Auftritte in sozialen Bereichen, auf Jubiläumsfeiern und Ortsfesten. Neben einigen kritischen Anmerkungen gibt er sich insgesamt sehr zufrieden mit den Auftritten des Chores. Zu einem der positivsten Momente zählt natürlich das Benefizkonzert in der Kirche St. Mauritius Bachem, dessen Erlös ca. € 830,- dem Hospiz in Frechen zu Gute kommt. Auf Grund des Erfolges gab es zahlreiche Anfragen aus der Bevölkerung, und einer Bitte des Pfarrers von St. Audomar, ob der Chor im Jahr 2014 dieses Konzert in der Kirche St. Audomar wiederholen könnte. Da dies eigentlich nicht mehr vorgesehen war, wurde per Abstimmung der Chorsänger beschlossen, diesen Wünschen nachzukommen. Es ist zu hoffen dass im Jahr 2014 der Chor weiterhin seine Beliebtheit und dadurch die Zahl seiner Auftritte noch steigern kann.

24.01.2014
Der Bürgermeister der Stadt Frechen, Hans Willy Meier, feiert seinen 70. Geburtstag. H.W. Meier ist selbst ein alter Mariner und Mitglied der MK-Frechen. Es ist für den Chor natürlich eine Selbstverständlichkeit, dem Geburtstagskind ein Ständchen zu bringen. Er wusste von dem Auftritt nichts, und so ist die Überraschung bei unserem Erscheinen für ihn besonders groß. Der Gesang des Chores schien ihn anzustecken. Er reiht sich in den Chor mit ein, um vor seinen zahlreichen Gästen stimmgewaltig alle Shanty`s mitzusingen. Die MK und der Chor wünschen H.W. Meier noch viele schöne Jahre im Kreis seiner Familie und bei der MK-Frechen.23.03.2014Im ,,Haus Bachem“ findet ein Klassentreffen eines älteren Jahrganges statt. In diesem Kreis ist der Shanty-Chor bekannt und wurde deshalb für einen Auftritt verpflichtet. Es machte richtig Spaß, da die älteren Herrschaften kräftig mitsangen.

09.04—13.04.2014
Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin. Mit der MK fährt ein großer Teil des Chores für einige Tage nach Berlin. Das Programm war sehr umfangreich z.B.: Besichtigung des Bundestages, Besuch und Gespräch bei einem Bundestagsabgeordneten, eine Schifffahrt über bekannte Kanäle u. Flüsse Berlins, sowie eine Bootsfahrt im Spreewald. Das Hotel“ Blub“, in dem wir wohnten, war in Ordnung, und die Reise eine gelungene runde Sache.

15.06.—20.06.2014Eine Seefahrt, die ist lustig. Dreizehn Mitglieder des Shanty-Chores machen einen Segeltörn mit dem Dreimaster ,,Artemis“ durch die südliche Ostsee. Mit dem Besuch mehrerer dänischer Hafenstädte, und bei tatkräftiger Mitarbeit beim Segelsetzen, Brassen und sonstigen Manövern, erfüllten sich ,,Seemannsträume“. Das Verständnis untereinander ist hervorragend. Da auch das Wetter mitspielte, von Sonnenschein, Regen bis Sturm, sowie gute Verpflegung, war es ein erlebnisreicher Törn, der wiederholt werden kann.

05.07.2014
Traditioneller Auftritt des Chores bei den Freunden der MK Euskirchen. Wie immer ein fröhlicher und angenehmer Auftritt.

19.07.2014
Eine goldene Hochzeit in Fischenich. Der Chor tritt als Überraschungsgeschenk für das Jubelpaar auf.

02.08.2014Steigerung! Im Pfarrsaal in Buschbell feiert das Ehepaar Münchrath Diamant- Hochzeit. das Paar war noch überraschend toll und jugendlich drauf.

30.08.2014
Die MK Frechen feiert ihr traditionelles Sommerfest. Neben einigen vortragenden Gruppen, tritt natürlich auch der Chor auf. Leider diesmal mit einer sehr personell schwach aufgestellten Truppe.

18.09.2014
Frechener Seniorentag. Traditionell tritt der Chor immer als Höhepunkt der Veranstaltung, als letzte Gruppe auf. Auch diesmal wieder als das Tüpfelchen auf dem i. Großer Beifall des zahlreichen Publikums.

26.09.2014
Das St. Augustiner- Altenheim in Königsdorf feiert ein Bordfest. Eigentlich ungewöhnlich für ein Altenheim, aber den älteren Bewohnern des Heimes und der Heimleitung ist es gelungen eine maritime Atmosphäre zu schaffen. (Heimleiter in Marine Fantasie-Uniform.) Der Chor tritt schon seit einigen Jahren zu Feiern in dem Heim auf. Auch dieses Mal trägt der Chor mit seinen Shanty’s zur Unterstützung der maritimen Stimmung bei. Unser Chorleiter scheint bei einigen Damen einen besonders guten Eindruck hinterlassen zu haben, wie sich in anschließenden Gesprächen herausstellte.

30.09.2014
Der Chor kommt seinen selbst auferlegten sozialen Verpflichtungen nach und tritt im ,, Haus Burggraben,, bei der Seniorenfeier auf. Diese Auftritte dort sind schon Tradition.

19.10.2014
Der Vorsitzende der MK Frechen feiert seinen Geburtstag im MK-Heim. Ist doch klar, dass der Chor ihm vor seinen zahlreichen Gästen ein maritimes Geburstagsständchen bringt. Die Überraschung ist gelungen; denn anschließend gibt es Freibier und lecker was zu „müffeln“.

24.10.2014
Die MK- Frechen feiert ihr traditionelles Bordfest im MK-Heim. Der Auftritt desChores sorgt für die maritime Stimmung zu den angebotenen Speisen und Getränken bei kleinen Preisen.

07.11.2014
Ein alter Freund der MK –Frechen, Bernd Ufer, feiert seinen 70. Geburtstag und hat zur Unterhaltung seiner Gäste den Shanty Chor eingeladen. Die vorgetragenen Shanty’s wurden von dem Geburtstagkind und seinen Gästen mit viel Applaus bedacht. Es war ein lockerer und schöner Auftritt.

21.11.2014
Die Ortsgemeinschaft Frechen-Bachem feiert wie jedes Jahr im Brauhaus Creeten ihren bunten Abend .Der Chor durfte natürlich nicht fehlen und hatte wie immer seinen Auftritt. Dieses Jahr musste er sich aber besonders anstrengen; denn als ,,Konkurrenz“ trat ein neu gegründeter Cheerleaderclub auf, der durch Leistung und Aussehen dem Chor den Schneid abkaufte, zumal es sich hier um junge hübsche Mädels handelte. So einige Mitstreiter hatten nach heimlicher Beobachtung scheinbar den Bauch eingezogen. Alles in allem aber wieder ein zufriedenstellender Auftritt.

06.12.2014
Als Überraschung war der Auftritt im Schützenhaus geplant und auch gelungen. Es wurden seemännische Weihnachtslieder und natürlich auch Shanty’s gesungen. Der Auftritt war ein gelungener Liedvortrag, um das Publikum auf die kommende Weihnachtszeit einzustimmen. Nach dem Applaus zu urteilen, dürfen wir wohl wiederkommen.

21.12.2014
Wie auch schon in der Vergangenheit, wurde dieses Jahr wieder einmal ein weihnachtliches Benefizkonzert in der Kirche St. Audomar Frechen vom Shanty Chor der Marinekameradschaft Frechen, und unter Mitwirkung des Schulchors der Mauritiusschule Bachem gestaltet. Als Empfänger der eingesammelten Spenden war die soziale Einrichtung Lebenshilfe, Erftkreis im Rheinland e.V. und für ein Schulprojekt im Erdbebengeschädigten Haiti, unter der Leitung von Pater Elex, vorgesehen. Das Konzert war recht gut besucht. Dadurch ergab sich eine respektable Spendensumme von € 1.500,--, die an die vorgenannten Organisationen weitergeleitet wurden. Mit diesem Konzert und der am

13.12.2014
vorangegangenen Weihnachtsfeier der MK, endet das Jahr 2014 und es bleibt zu wünschen, dass die friedliche Zusammengehörigkeit der Chormitglieder und der MK Frechen auch 2015 bleibt.

Chronist: Heinz Habig

Das Jahr 2015

Am Ende des Jahres 2015 hatte die MK 91 Mitglieder, davon 63 aktive, 5 Ehrenmitglieder und 23 Fördermitglieder. Außerdem kamen 2 neue Mitglieder hinzu. Leider sind 3 verstorben.

Etliche Veranstaltungen wurden wieder durchgeführt, das Reibekuchenessen sowie die Vatertagsfete und das Sommerfest sind schon seit langem fester Bestandteil unserer MK. Viele Mitglieder und Gäste besuchten unseren Verein und feierten mit uns schöne gemeinsame Stunden.

Ein besonderes Highlight war die Teilnahme am Bachemer Karnevalsumzug. Wir begleiteten mit Karnevalswagen und einer großen Abordnung unseren Kamerad Peter Hamacher, der 2015 die Jungfrau im Dreigestirn verkörperte. Auch auf vielen Karnevalsveranstaltungen stand unsere MK der Jungfrau stets zur Seite.

Unsere diesjährige Jahresfahrt führte uns in die „Hansestadt Hamburg“. Unser Hotel befand sich etwas außerhalb in der Stadt Bad Oldesloe. Trotz schlechter Wettervorhersage hatten wir Glück und die Sonne meinte es gut mit uns, tja wie heißt es so schön….wenn Engel reisen. In Hamburg war was los, es war ja Hafengeburtstag (823) und viele Schiffe vom In- und Ausland besuchten das Fest. Bei einer klassischen Hafenrundfahrt verschafften wir uns einen ersten Eindruck. Vorbei an der alten Speicherstadt, der Hafencity, der neuen Oper und Hafenanlagen führte uns der Weg an die Landungsbrücken. Auch das Hamburger Rathaus war ein interessanter Anlaufpunkt unserer Reise, Rathausbesichtigung bzw. Führung waren inbegriffen. Unser Fazit….Hamburg ist immer eine Reise wert.

Die alljährliche Herbstfahrt führte unsere MK dieses Mal nach Boppart bzw. Bingen und zur Laubachsmühle.

Des Weiteren machten unsere Sänger von Shanty Chor einen Kurz-Tripp in die Niederlande nach Friesland. Mit dem Salonboot „Clasina“ wurden die hollandischen Kanäle unsicher gemacht, Shantys gesungen und unsere Seemänner genossen die herrliche Landschaft mit ihren unzählig schönen Friesenorten. Auch eine Busfahrt mit einem Original Oldtimer Schulbus aus Baltimor stand auf dem Programm.

Unsere Kameraden begleiteten den Martinsumzug und bereicherten diesen mit ihren Fackeln.

Auch die beiden Konzerte unseres Shanty Chores waren wieder mal ein voller Erfolg und die Zuhörer spendeten tosenden Applaus. Wie jedes Jahr wurde auch 2015 den gefallenen Soldaten durch die Kranzniederlegung am Volkstrauertag gedacht.

Immer wieder gut besucht ist das traditionelle „Türchen öffnen“ zum ersten Advent im MK Heim. Die reichhaltige Bewirtung wurde von unserem Shanty Chor mit Weihnachtslieder untermalt.

Zum krönenden Jahresabschluss fand wie immer unsere Weihnachtsfeier im Pfarrsaal statt. Neben dem Besuch des Nikolauses bescherte uns das russische Trio mit hervorragenden Klängen einen unterhaltsamen und unvergesslichen Abend.

Text: Rita Daschner

Kontextspalte